10 Jahre Rustler in Mödling

06.10.2021

Seit 10 Jahren ist Rustler im Süden von Wien in der Immobilienvermittlung aktiv. Mit der Eröffnung des Maklerbüros in Mödling im Jahr 2011 wurde auch die weitere Expansion in Österreich eingeleitet, und schon bald folgten weitere Standorte in verschiedenen Bundesländern.

Das Team um Daniela Andre-Simonnet konnte sich rasch eine hohe Marktpräsenz erarbeiten und bezog Ende 2018 das neue Rustler Streetoffice, den aktuellen Standort in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone im Mödlinger Stadtkern. Das Team umfasst aktuell sechs Mitarbeiter und betreute im vergangenen Jahr insgesamt rund 100 Kauf- und Miettransaktionen und vermittelt sämtliche Arten von Immobilien. Neben dem Bezirk Mödling stehen auch die westlichen Gemeinden des Wienerwaldes sowie der Thermenregion bis zum Bezirk Wr. Neustadt und im Osten bis hin zum Norderburgenland im Fokus der Makleraktivitäten.

Das 10 Jahres-Jubiläum beging Rustler im nahegelegenen Guntramsdorf im bekannten Restaurant „Südufer“. Neben Kunden und Geschäftspartner folgten auch Vertreter aus Politik und Wirtschaft der Einladung, wie der Bürgermeister der Gemeinde Mödling, Hans Stefan Hintner, der Landtagsabgeordnete Martin Schuster sowie der Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ, Erich Moser, mit seinem Team. Gemeinsam verbrachte man einen kurzweiligen Abend in spätsommerlichen Ambiente.

Rustler vergleicht Rohdachböden mit und ohne Baubewilligung

23.09.2021

Rustler hat mehrere hundert Rohdachboden-Transaktionen der letzten 10 Jahre erhoben und die Werte entsprechend indexiert. Die Auswertung zeigt deutlich, dass die durchschnittlichen Verkaufspreise bei Rohdachböden mit rechtskräftiger Baubewilligung weit über jenen Verkaufspreisen liegen, wo keine Bewilligung existierte.

„Der Durchschnittswert für Rohdachböden mit Baubewilligung ist in den letzten 10 Jahren um rund 30 Prozent höher ausgefallen als für jene ohne Bewilligung“, fasst Maximilian Kainz, der bei Rustler für den Research-Bereich verantwortlich ist.

Für einen Rohdachboden mit rechtskräftiger Baubewilligung wurden beispielsweise im Jahr 2020 im Durchschnitt rund 2.200 Euro pro Quadratmeter erzielbarer Nutzfläche erreicht.

„Je mehr Wohnnutzfläche in einem Dachboden erzielbar ist, umso höher ist dessen Wert je Quadratmeter erzielbarer Nutzfläche, da sich bei geringerer Nutzfläche höhere anteilige Baukosten sowie Aufzugserrichtungskosten ergeben“, so Kainz weiter.

„In Einzelfällen können auch Rohdachböden ohne Baubewilligung einen hohen Verkaufspreis erzielen, wenn ein Ausbau sehr wahrscheinlich ist oder bereits eine Einreichung bei der Baubehörde vorliegt. Grundsätzlich gilt jedoch, dass neben der Lage und der erzielbaren Wohnnutzfläche die Rechtsicherheit einer Baubewilligung für den Preis von entscheidender Bedeutung ist“, resümiert der Geschäftsführer von Rustler Immobilien Alexander Scheuch

25 Jahre Karriere bei Rustler – Brigitte Safka begeht Jubiläum

16.09.2021

Brigitte Safka begeht aktuell ihr 25-jähriges Jubiläum bei Rustler und kann auf eine exemplarische Karriere zurückblicken, von der Schreibkraft in der Hausverwaltung über ihre langjährige Tätigkeit als Verwalterin bis hin zur Teamleitung. Dabei erarbeitete sie sich eine umfassende Expertise im Bereich der Bewirtschaftung von Mietwohnhäusern und den rechtlichen Aspekten.

Im Zuge dieses Berufsfeldes erkannte Brigitte Safka zunehmend ihr Talent, ihren großen Erfah-rungsschatz weiterzugeben und Immobilien Know-how auch zu „unterrichten“. So spielt sie seit vielen Jahren eine zentrale Rolle bei Rustler in der Schulung und Einschulung von Verwaltern und Nachwuchskräften. Besonderes Augenmerk legt Frau Safka dabei auch auf die Qualitätssicherung in den Niederlassungen der Bundesländer.

„Wir sind stolz, dass sich Brigitte Safka bei uns wohlfühlt und zudem Ihr umfassendes Know-how so gekonnt an wissbegierige junge Mitarbeiter transportieren kann. Kein Zufall, dass sie auch unsere Rustler Akademie mitentwickelt hat und leitet“, freut sich Rustler Gesellschafter Martin Troger an-lässlich des Jubiläums.

Rustler setzt auf Lehrlinge

15.09.2021

Rustler möchte noch mehr Nachwuchs für die Immobilienwirtschaft begeistern. Ein wichtiges Standbein dabei ist die Lehrlingsoffensive der Unternehmensgruppe, welche die etablierte Rustler Akademie ergänzt, die vorrangig auf die praxisorientierte Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter abzielt.

Als Lehrlingsausbilder fungiert in Wien Roman Urban, Bereichsleiter in der Hausverwaltung und selbst Absolvent einer Lehre zum Immobilienkaufmann, zwei weitere Ausbilder sind bereits definiert. In Graz ist die Immobilienverwalterin Jessica Polic für die Ausbildung der Lehrlinge verantwortlich.

„Wir haben im Rahmen unseres Lehrbetriebs aktuell vier Lehrlinge an den Standorten Wien und Graz in Ausbildung, die wir dabei unterstützen, ihre Karriere im Immobilienbereich optimal zu starten“, berichtet der Geschäftsführende Gesellschafter der Hausverwaltung Rustler Martin Troger.

Auch im Maklerunternehmen hat Rustler gute Erfahrungen gemacht. So begeht der ehemalige Lehrling Timo Kohlweiss aktuell sein 10-jähriges Firmenjubiläum und hat sich in den letzten Jahren zum erfolgreichsten Makler für Mietwohnungen entwickelt.

Die Rustler Gruppe gehört mit über 700 Mitarbeitern zu den großen Immobiliendienstleistern Österreichs und Zentraleuropas, sie wurde heuer in Österreich als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.

Hausverwaltung Rustler erweitert Management für Steiermark

18.08.2021

Der Ballungsraum Graz verzeichnet seit einigen Jahren prozentuell das stärkste Bevölkerungs-wachstum Österreichs. Dies hat auch zu einer Dynamisierung der Immobilienwirtschaft und des Immobilienmarktes in der Landeshauptstadt geführt. In diesem Umfeld ist Immobiliendienstleister Rustler ebenso konsequent gewachsen. Das Team um Standortleiter Georg Habersatter umfasst bereits über 20 Mitarbeiter und deckt alles Dienstleistungen in der Bewirtschaftung von Liegen-schaften in der Steiermark ab.

Zur optimalen Betreuung der einzelnen Sparten wurde das Management ab sofort um zwei Team-leiter in der Hausverwaltung erweitert. Einer dieser Teamleiter ist Martin Weber (51), welcher für den Bereich der Mietwohnhausverwaltung verantwortlich ist.

Der ausgebildete Immobilientreuhänder wechselte 2020 zu Rustler und war zuvor für namhafte gemeinnützige und freifinanzierte Bauträger und Immobiliengesellschaften tätig, wodurch Martin Weber auf rund 30 Jahre Immobilienerfahrung zurückgreifen kann.

„Mit den aktuellen Verstärkungen sowohl im Zinshaus- als auch Wohnungseigentumsbereich ha-ben wir uns für weitere Expansion am steirischen Immobilienmarkt gut aufgestellt“, erläutert Standortleiter Georg Habersatter.

Rustler von ARE beauftragt – Vermittlung von Mietwohnungen in der Landstraßer Hauptstraße

11.08.2021

Am Puls der Stadt befindet sich das in der Landstraßer Hauptstraße 148a entstehende Wohnbauprojekt der ARE Austrian Real Estate. In einem der begehrtesten Wohnbezirken Wiens werden 156 kompakte Mietwohnungen mit voll ausgestatteten Küchen sowie überwiegend mit Garten oder Balkon angeboten.

Soeben erfolgte der Vermarktungsstart für dieses Projekt, welches bis Jänner 2022 fertiggestellt wird. Für die Verwertung wurde das Makler-Team von Rustler als exklusiver Partner von der ARE beauftragt.

„Neubauwohnungen innerhalb des Gürtels sind bei urbanen Kunden begehrt. Gerade der 3. Wiener Gemeindebezirk erfreut sich seit jeher einer großen Nachfrage nach Mietwohnungen. Daher freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit der ARE“, berichtet einer der beiden Geschäftsführer von Rustler Immobilien Arno Kunz.

Rustler Steiermark mit neuer Teamleiterin

03.08.2021

Der Ballungsraum Graz verzeichnet momentan prozentuell das stärkste Bevölkerungswachstum Österreichs. Der daraus resultierende Wohnbedarf und die ungebrochene Neubauoffensive sind mit ein Grund dafür, dass der Immobiliendienstleister Rustler in diesem dynamischen Umfeld stetig gewachsen ist. So umfasst das Team um Standortleiter Georg Habersatter bereits über 20 Mitarbei-ter und deckt alles Dienstleistungen in der Bewirtschaftung von Liegenschaften in der Steiermark ab.

Die Betreuung von Wohnungseigentum zählt dabei zu den wichtigsten und zentralen Geschäftsfel-dern. Der reibungslose Betrieb, ein professionelles Kostenmanagement und der nachhaltige Wert-erhalt der Liegenschaften sind maßgebliche Themenfelder für das Hausverwaltungs-Team von Rustler Steiermark, für das Michaela Jaklitsch (30) ab sofort als neue Teamleiterin für den Bereich Wohnungseigentum verantwortlich ist. Die erfahrene Immobilienverwalterin wechselte 2019 zu Rustler.

„Wir freuen uns, dass sich Michaela Jaklitsch zur Führungskraft entwickelt hat und so unsere weitere Expansion am steirischen Immobilienmarkt mitgestalten wird“, erläutert Standortleiter Georg Habersatter.

Rustler Tirol – Erfolgreicher Zinshausverkauf in Innsbrucker Bestlage

27.07.2021

Im Frühjahr dieses Jahres wurde das Maklerunternehmen von Rustler mit der exklusiven Verwertung eines historischen Zinshauses aus privater Hand beauftragt.

Binnen weniger Wochen wurde dieses Objekt in Innsbrucker Bestlage erfolgreich an einen Tiroler Investor und Immobilienentwickler platziert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, jedoch konnten die Kaufpreiserwartungen des Verkäufers übertroffen werden.

„Dank des strukturierten Prozesses und unseres Bestandes an Investmentkunden konnte das Zinshaus rasch und erfolgreich verkauft werden“, freut sich der Standortleiter von Rustler Tirol Gerhard Hauer.

„Der Deal schafft zusätzliche Synergien, da wir beide Vertragspartner in der Immobilienbewirtschaftung weiter betreuen können“, ergänzt Rustler Makler Werner Vorauer.

Mit dieser Vermittlung setzt Rustler die erfolgreiche Betreuung von Investmentobjekten am heimischen Immobilienmarkt fort und konnte sich in den letzten Jahren zunehmend auch am Tiroler Markt positionieren.

Weiteres Wohnbauprojekt von Rustler in Wien Liesing erfolgreich verwertet

21.07.2021

Der Bauträger Rustler startete nach mehreren erfolgreich abgeschlossenen Wohnbauprojekten im benachbarten Bezirk Wien Meidling mit zwei Eigenentwicklungen in Liesing. Nachdem das erste Projekt in der Franz-Heider-Gasse 10 mit erfolgten Fertigstellung jüngst an die neuen Eigentümer übergeben wurde, erfolgte die Verwertung in der Löwenthalgasse 23 noch rascher. Bereits ein halbes Jahr vor Fertigstellung fand die letzte Wohnung im sogenannten „Twenty3“ ihren Käufer.

„Das Projekt überzeugte unsere Kunden auch durch die Gebäudegröße, da es sich mit insgesamt 14 Wohnungen um ein vergleichsweise kleines und gut überschaubares Objekt für die künftigen Bewohner handelt“, berichtet die Rustler-Maklerin Alissa Oppitzhauser über ihre Erfahrungen mit den Interessenten. So füge sich das Projekt optimal in das teilweise ländlich anmutende Umfeld.

„Trotz der Lage am Stadtrand sind der Bahnhof Liesing als Verkehrsknotenpunkt sowie das Einkaufszentrum Riverside in gerade einmal drei Gehminuten zu erreichen“, ergänzt die Prokuristin des Bauträgers Rustler Alexandra Neumann-Hanns die Kaufmotive der Kunden.

Rustler zum sechsten Mal stärkste Marke als Hausverwaltung

01.07.2021

Zum sechsten Mal ist die Hausverwaltung Rustler die stärkste Marke in der Kategorie „Property Manager Österreich“ bei den sogenannten „Real Estate Brand Awards“. Die Auszeichnungen werden vom EUREB Institute in mehreren Kategorien für die stärksten Marken in der Immobilienwirtschaft verliehen.

„Die hohe Bekanntheit und Wahrnehmung der Marke Rustler am Heimatmarkt Österreich manifestiert sich auch im kontinuierlichen Zuwachs an betreuten Liegenschaften in Wien und an unseren Standorten in den Bundesländern“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter der Hausverwaltung Rustler Martin Troger.

„Die erneute Auszeichnung ist eine Bestätigung unserer Qualitätspolitik, zugleich aber Motivation, weitere Innovationen in der Immobilienbewirtschaftung voranzutreiben“, freut sich Troger anlässlich der von Barbara Schöneberger moderierten Preisverleihung in Berlin. Die Hausverwaltung Rustler zählt mit über 100 Mitarbeitern zu den führenden Immobiliendienstleistern in Österreich.