Flexibilisierung in den neuen Arbeitswelten - Rustler bietet Home Office an

06.04.2017

Arbeit passender und besser zu gestalten, Mitarbeitern zeitlich und örtlich flexibles Arbeiten zu ermöglichen und aufgabenorientierte Arbeitsumgebungen sind Beispiele und Herausforderungen, wie man als Unternehmen auf das derzeitige Missverhältnis am Arbeitsmarkt reagieren kann.

Hier erleben Arbeitgeber die unbefriedigende Situation, dass sie trotz einer vermeintlichen hohen Zahl an Arbeitssuchenden im Verhältnis auf zu wenig Bewerber und potenzielle Mitarbeiter treffen.

Flexibilisierung in den neuen Arbeitswelten ist jedenfalls ein Themenbereich, mit dem sich Unternehmen befassen sollten, um als Arbeitgeber am Markt attraktiv zu sein.

Dieser Aufgabe stellt sich die Rustler Gruppe und setzt engagierte Schritte in der Mitarbeiterförderung. „Eine unsere Maxime ist unseren Mitarbeitern die besten Werkzeuge zur Verfügung zu stellen. Heimarbeit grundsätzlich zu ermöglichen, ist eine Sache. Das Thema konsequent zu Ende zu denken und umzusetzen ist aber der viel wichtigere Aspekt“, erläutert Mag. Robert Wegerer, Geschäftsführer der Rustler Gruppe GmbH (Foto links).

So erhalten Mitarbeiter, die das Angebot des Unternehmens auch von zuhause aus zu arbeiten, in Anspruch nehmen, das für einen Heimarbeitsplatz zusätzlich notwendige Equipment zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus befasst sich Rustler auch intensiv mit Themen rund um „Smart Working“. Die Herausforderungen dabei sind innovative Arbeitsumgebungen auch in der Infrastruktur der Büros zu schaffen und zu fördern.