Aktuelles

In Eigentum investiert – was nun?

30.06.2020

Da Österreich im internationalen Vergleich ein Land der „Mieter“ ist, werden Anlagewohnungen weiterhin stark nachgefragt. Ebenso ist der Bedarf, dass sich jemand professionell um die erworbenen Wohnungen kümmert, im Steigen begriffen.

Genau hier unterstützt Sie unser Wohnungsmanagement, egal ob Sie Ihre Anlagewohnung in Wien, Graz oder anderen Ballungsräumen erworben haben. Wenn Sie das „Rustler Wohnungsmanagement“ noch nicht kennen oder nutzen, erfahren Sie hier mehr.

Im Westen viel Neues – Rustler entwickelt Einfamilien- und Reihenhäuser in Mauerbach

25.06.2020

Der Bauträger Rustler hat soeben ein Baugrundstück in Mauerbach bei Wien erworben. Die Nähe zu Wien und dem nahegelegenen Wienerwald bietet ein ideales Umfeld für Familien und Sportbegeisterte.

Auf dem rund 16.000 Quadratmeter großen Areal werden demgemäß insgesamt 68 Einfamilien- und Reihenhäuser mit großzügigen Grundrissen und Freiflächen geplant.

Nach zahlreichen Wohnbauprojekten in dicht besiedelten Lagen hat der Bauträger Rustler bei diesem neuen Projekt im Westen Wiens die ideale Möglichkeit und Voraussetzung für Individualität und ein hohes Maß an Privatsphäre für die künftigen Eigentümer.

Der Vermarktungsstart ist für das Frühjahr 2021 anberaumt. Für den Verkauf der Häuser wird das Maklerunternehmen der Rustler Gruppe verantwortlich zeichnen, welches bereits frühzeitig in die Konzeption eingebunden wird.

„Neben einer ausgezeichneten Verkehrsanbindung besteht in dieser Region im Westen von Wien – anders als in oftmals sehr teuren Lagen des südlichen Speckgürtels – für Familien eine interessante Perspektive für leistbaren, aber dennoch großzügigen Wohnraum“, berichtet der Geschäftsführer der Rustler Immobilienentwicklung Markus Brandstätter.

Aller guten Dinge sind vier – Rustler mit neuerlichem Globalverkauf in Ottakring

18.06.2020

Das Neubauprojekt der Rustler Immobilienentwicklung in der Lindauergasse 2-6 im 16. Wiener Gemeindebezirk wurde soeben in Zusammenarbeit mit dem Maklerunternehmen der Rustler Gruppe an einen privaten Investor verkauft.

Bis Herbst 2021 entstehen insgesamt 65 Wohnungen mit ein bis drei Zimmer und großzügigen Freiflächen sowie ein großes Geschäftslokal, für das ein namhaftes heimisches Einzelhandelsunternehmen als Mieter gewonnen werden konnte.

Rustler hat im vergangenen Jahr bereits drei vergleichbare Projekte im aufstrebenden Bezirksteil Neulerchenfeld erfolgreich an private und institutionelle Anleger verkauft und schafft dabei insgesamt rund 150 neue Mietwohnungen im Bezirk.

„Mit der Vermarktung der Mietwohnungen bei unserem neuesten Projekt starten wir im Frühjahr 2021. Neulerchenfeld ist nicht zuletzt aufgrund des Brunnenviertels bei Wohnungsinteressenten sehr gefragt“, berichtet der Geschäftsführer der Rustler Immobilienentwicklung Markus Brandstätter.

Rustler setzt auf die Ausbildung junger Menschen

04.06.2020

Die Rustler Gruppe gehört mit über 700 Mitarbeitern zu den großen Immobiliendienstleistern Österreichs und Zentraleuropas.

Rustler verfolgt dabei das Ziel, mehr Nachwuchs in die Immobilienwirtschaft zu holen. Neben der seit einigen Jahren etablierten Rustler Akademie, die Aus- und Weiterbildung bestehender Mitarbeiter praxisorientiert begleitet, wurde zusätzlich eine Lehrlingsoffensive gestartet.

Für die Initiative, Ausbildungsplätze in Form einer Lehre zu schaffen, wurde das Hausverwaltungsunternehmen der Rustler Gruppe von der Wirtschaftskammer Österreich als erfolgreicher Lehrbetrieb anerkannt.

Roman Urban (38), Bereichsleiter in der Verwaltung von Mietwohnhäusern und selbst Absolvent einer Lehre, fungiert dabei als Lehrlingsausbilder in der Hausverwaltung Rustler.

„Als ehemaliger Lehrling kann sich Roman Urban ideal in die Welt der Auszubildenden versetzen und mit seiner Expertise in der Bewirtschaftung von Immobilien sie dabei motivieren und unterstützen, ihre Karriere im Immobilienbereich zu starten“, erläutert der Geschäftsführende Gesellschafter der Hausverwaltung Rustler Martin Troger.

Rustler zum fünften Mal stärkste Marke als Hausverwaltung in Österreich

02.06.2020

Die Gebäudeverwaltung Rustler ist bereits zum fünften Mal, die stärkste Marke in der Kategorie „Property Manager Österreich“ bei den „Real Estate Brand Awards“. Die Auszeichnungen werden vom EUREB Institute alljährlich in mehreren Kategorien für die stärksten Marken in der Immobilienwirtschaft verliehen. Erstmals erfolgte die Prämierung in Berlin via Live Stream.

„Die hohe Bekanntheit der Marke Rustler am Heimatmarkt Österreich manifestiert sich auch in vielen neuen Mandaten in Wien und in unseren Niederlassungen in den Bundesländern. Dass Rustler österreichweit als Qualitätsdienstleister wahrgenommen wird, ist vorrangig ein Verdienst unserer kompetenten und engagierten Mitarbeiter, die die Marke gegenüber unseren Kunden prägen“, freut sich der geschäftsführende Gesellschafter der Gebäudeverwaltung Rustler Martin Troger. Das Unternehmen betreut am Heimatmarkt Österreich seit 85 Jahren alle Arten von Immobilien.

Aller guten Dinge sind sieben – Rustler FM wieder stärkste Marke im Facility Management

29.05.2020

Zum siebenten Mal in Folge wurde das Facility Management von Rustler vom EUREB Institute als stärkste Marke in der Kategorie „Facility Manager Österreich“ ausgezeichnet.

Das Rustler Facility Management zählt mit rund 100 Mitarbeitern zu den führenden Dienstleistern im Facility Management in Österreich und betreut Immobilien in allen FM-bezogenen Geschäftsfeldern, mit einem besonderen Fokus auf technisch dominierte Bereiche.

„Die Auszeichnung ist eine tolle Bestätigung für unsere engagierten und kompetenten Mitarbeiter, die die Marke der IFM ausmachen. Dass dies von unserem Marktumfeld ebenfalls so wahrgenommen wird, freut uns besonders“, erläutert Geschäftsführer Michael Moshammer anlässlich der Prämierung, die dieses Jahr erstmals via Live-Stream stattgefunden hat.

Das auf die Analyse von Unternehmensmarken spezialisierte European Real Estate Brand Institute prämiert alljährlich die stärksten Marken der Immobilienwirtschaft in verschiedenen Kategorien.

Prokura im Facility Management Unternehmen IFM

27.05.2020

Die IFM zählt mit rund 100 Mitarbeitern zu den führenden Dienstleistern im Facility Management in Österreich und betreut Immobilien in allen FM-bezogenen Geschäftsfeldern, mit einem besonderen Fokus auf technisch dominierte Bereiche.

Dem langjährigen Bereichsleiter Roman Kleedorfer (38) wurde nunmehr die Prokura erteilt. In seiner Funktion verantwortet er mit seinem 40 Mitarbeiter umfassenden Team die Geschäftsfelder Facility Management und Instandhaltungsmanagement und einen Umsatz von rund 6,5 Millionen Euro.

Der ausgebildete Elektrotechniker ist bereits seit annähernd 20 Jahren für die IFM tätig und begann seine Karriere als Haustechniker. Nach ersten Managementaufgaben als technischer Objektbetreuer ist Roman Kleedorfer seit 2015 Bereichsleiter im Unternehmen.

„Wer Menschen, Gebäude, Prozesse und Technologien mit unternehmensspezifischen Lösungen ideal vernetzt, wird zukünftig die Nase vorne haben. Gerade hier hat sich Roman Kleedorfer mit seiner umfassenden Erfahrung zu einem maßgeblichen und innovativen Experten in unserem Führungsteam entwickelt“, freut sich der Geschäftsführer der IFM Michael Moshammer.

Innovation in Zeiten von Social Distancing – Der Smart Manager von Rustler

15.05.2020

Gerade in Zeiten von „Social Distancing“ bekommt der digitale Live-Zugriff auf alle Daten zum Immobilieneigentum eine neue Bedeutung. Rustler ermöglicht dies – bequem von zuhause und überall – mit dem eigenen Online-Portal, dem „Smart Manager“.

Haus- und Wohnungseigentümer haben mit dem „RUSTLER Smart Manager“ ein Tool zur Verfügung, das eine umfassende Transparenz über alle Aktivitäten der Hausverwaltung und zu ihrem Eigentum bietet. Der Smart Manager beinhaltet eine vollständige Einsicht in alle Dokumente, Rechnungen und Finanzübersichten.

Dazu zählt auch ein Archiv und Statistiken zu Kosten, Verträgen und Aktivitäten aus der Vergangenheit. Maßnahmen und Aktivitäten sind für die Nutzer jahrelang zurück verfolgbar und abrufbar.

“Die Eigentümer haben diese Informationen gewissermaßen immer bei sich, was auch eine mühsame Archivierung in Papierform erspart”, erläutert der Geschäftsführende Gesellschafter der Hausverwaltung Rustler Martin Troger.

“Für uns bedeutet Digitalisierung keinesfalls einen Schritt in eine Anonymisierung der Zusammenarbeit. Unser Smart Manager ist vielmehr ein modernes Angebot einer digitalen „Miteinander-Hausverwaltung“, meint Troger weiter. So stelle das Unternehmen den Eigentümern parallel zur Möglichkeit eine umfassende persönliche Betreuung in allen Angelegenheiten um das Immobilieneigentum zur Verfügung.

Neue Rustler Wohnbauprojekte in Liesing Zentrum

30.04.2020

Im 23. Wiener Gemeindebezirk wird so viel gebaut wie in fast keinem anderen Stadtteil, denn hier gibt es noch ausreichend Platz und Potenzial für neue Wohnbauprojekte. „Gerade im Zentrum Liesings gelingt zudem eine Balance aus Stadt- und Landnähe“, erläutert der Geschäftsführer des Bauträgers Rustler Markus Brandstätter das Motiv bei der Projektauswahl.

Aktuell ist der Baustart für zwei Wohnprojekte in diesem zentralen Bezirksteil erfolgt, bei denen insgesamt 34 freifinanzierte Eigentumswohnungen bis Spätsommer 2021 entstehen. Der Wohnungsmix von 1 bis 4 Zimmern macht die Projekte sowohl für Eigennutzer als auch Anleger interessant.

Das Projekt „Liese im Glück“ in der Franz-Heider-Gasse 10 bietet dabei 20 freifinanzierte Eigentumswohnungen mit vielen großzügigen Freiflächen. Das Schmuckstück des ebenfalls im Zentrum Lieisings gelegenen Projekts „Twenty3“ in der Löwenthalgasse 23 ist ein großzügiger Innenhof mit Eigengärten und Hochbeeten und einem Kirschbaum. Hier entstehen weitere 14 Wohnungen.

„Wir konnten bereits in der frühzeitigen Phase der beiden Projekte 10 Wohnungen verwerten“, berichtet Florian Wöhrle vom Maklerunternehmen der Rustler Gruppe, welches für den Vertrieb verantwortlich zeichnet. Interessierte Kunden können sich zudem auf den beiden eigens eingerichteten Projekt-Websites www.liese-im-glück.at und www.twenty3.at informieren.

Rustler Baumanagement mit Dachgeschoß-Projekt in der Josefstadt

23.04.2020

Das Baumanagementunternehmen von Rustler hat sich auf die Sanierung von Liegenschaften sowie Dachgeschoßausbauten und Neubauaktivitäten spezialisiert. Das Rustler Team unterstützt die Kunden und Liegenschaftseigentümer dabei als Berater, Planer, Projektmanager und Generalunternehmer.

Aktuell befasst sich das Unternehmen mit einer umfassenden Sanierung eines Zinshauses im 8. Wiener Gemeindebezirk, welches im Eigentum einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft steht. Das Projekt umfasst neben der Sanierung des Bestandsobjektes und der Neugestaltung des letzten Regelgeschosses auch einen großzügigen Dachgeschossausbau, der annährend 900 Quadratmeter neue Wohnfläche schafft.

Insgesamt entstehen im letzten Obergeschoss sowie in den beiden Dachgeschoßebenen 17 hochwertige Mietwohnungen, die vom Maklerunternehmen der Rustler Gruppe vermarktet werden. „Unser aktuelles Projekt in der Laudongasse ist ein gutes Beispiel für eine sinnvolle Nachverdichtung in innerstädtischen Lagen“, erläutert der Geschäftsführer der Rustler Baumanagement GmbH Markus Brandstätter.

Rustler mit allen Dienstleistungen für Kunden trotz Covid-19

18.03.2020

Dank dem Einsatz von erprobten innovativen Lösungen, hält die Rustler Gruppe ihre Dienstleistungen in allen Unternehmensbereichen in der aktuellen Situation ohne wesentliche Einschränkungen aufrecht und steht ihren Kunden zur Verfügung.

Der operative Betrieb ist an allen Standorten gewährleistet, und die Mitarbeiter haben über die eingerichteten Home-Office Lösungen vollen Zugriff auf sämtliche Ressourcen. Die Mitarbeiter sind mit den Kunden unter den gewohnten Telefonnummern und E-Mail-Adressen in Kontakt.

Speziell für Liegenschafts- und Wohnungseigentümer setzt die Hausverwaltung auf den innovativen „Smart Manager“, der sämtliche Informationen zu den Liegenschaften live zur Verfügung stellt und von überall abrufbar ist.

„Unsere Kunden haben tagesaktuell Zugriff auf alle Daten und Aktivitäten zu ihrer Liegenschaft. Und das bequem von zuhause aus, was gerade in der aktuellen Situation essentiell ist“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter der Hausverwaltung Rustler Martin Troger.

Neue Prokuristin bei der Hausverwaltung Rustler

12.03.2020

Sandra Wicher (45) wurde die Prokura bei der Hausverwaltung Rustler erteilt. In dieser Funktion verantwortet sie das operative Geschäft des Bereiches Büro- und Gewerbeimmobilien.

Die Verwaltungsexpertin wechselte nach mehrjähriger Erfahrung bei einem namhaften Hausver-waltungsunternehmen vor 12 Jahren zu Rustler und hat sich von Beginn an auf die Betreuung von Büro- und Gewerbeimmobilien fokussiert. 2014 übernahm sie die Bereichsleitung dieses Ge-schäftsfeldes, welches neben der Bewirtschaftung von Bürogebäuden auch Fachmarktzentren, Einkaufszentren und Hotels umfasst.

„In Hinblick auf unser stetiges Wachstum freuen wir uns, Sandra Wicher als Prokuristin im Füh-rungsteam zu haben. Ihre Entwicklung ist ein sehr gutes Beispiel für die gelebte Kontinuität und das gewachsene Know-how in unserem Management“, erläutert der Geschäftsführer der Hausverwal-tung Rustler Martin Troger.

Führendes Facility Management Unternehmen IFM verstärkt Geschäftsführung

19.02.2020

Die IFM zählt mit rund 100 Mitarbeitern zu den führenden Dienstleistern im Facility Management in Österreich und betreut Immobilien in allen FM-bezogenen Geschäftsfeldern, mit einem besonderen Fokus auf technisch dominierte Bereiche.

Ab sofort wird Guido Pfeifer (39) gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Michael Moshammer die weitere Entwicklung des Unternehmens als Co-Geschäftsführer gestalten.

Der ausgebildete Gebäudetechniker war nach Abschluss seines Studiums für Energie- und Umweltmanagement über 10 Jahre lang für einen namhaften Energieversorgungskonzern tätig und mit Agenden in den Bereichen Facility Management und Energiemanagement betraut.

Guido Pfeifer wechselte 2018 zur IFM Immobilien Facility Management und Development GmbH und begann seine Karriere als Bereichsleiter. Zu seinen Aufgabenfeldern gehört neben der Führung der rund 100 Mitarbeiter in Österreich die Gewährleistung der optimalen Kundenbetreuung in den Geschäftsbereichen Brand- und Wasserschadensanierung sowie Soforthilfe.

„Das reine Gebäudemanagement macht zunehmend einem ganzheitlichen Facility Management Platz. Wer heute Menschen, Gebäude, Prozesse und Technologien mit unternehmensspezifischen Lösungen ideal vernetzt, wird zukünftig die Nase vorne haben“, skizziert Michael Moshammer die Hausforderungen des Facility Managements, die er gemeinsam mit seinem neuen Co-Geschäftsführer Guido Pfeifer bewältigen möchte.

Der „Kümmerer“ von Rustler macht´s möglich - erweiterte örtliche Bauaufsicht

06.02.2020

Rustler Baumanagement bietet ab sofort eine neue Dienstleistung an, die Bauherren optimal in der Bauphase unterstützt. Ein eigener Spezialist im Rustler-Team als sogenannter „Kümmerer“ sorgt dabei für eine erweiterte Bauaufsicht.

„Aufgrund der hohen Anzahl von Einzelgewerken ist eine Schnittstelle zwischen den Gewerken sinnvoll, welche diese direkt und täglich auf der Baustelle überwacht, koordiniert und dokumentiert“, ist der Geschäftsführer der Rustler Baumanagement GmbH Markus Brandstätter vom Bedarf und Nutzen der neuen Dienstleistung überzeugt.

„Durch die erhöhte Präsenz der örtlichen Bauaufsicht ist eine Früherkennung von Ursachen und Auslösern von fehlerhaften Leistungen sichergestellt, wodurch die Vermeidung von Mehrkosten, Bauzeitverzögerungen, mangelhafter Werkserstellung und gestörten Bauabläufen unterstützt wird“, erläutert der zuständige Projektmanager Herbert Lukitsch den wichtigsten Vorteil für die Auftraggeber.

Das Baumanagementunternehmen von Rustler hat sich auf die Sanierung von Liegenschaften sowie Dachgeschoßausbauten und Neubauaktivitäten spezialisiert. Das Rustler Team unterstützt die Kunden als Berater, Planer, Projektmanager und Generalunternehmer.

IFM - Führende Facility Management Marke in Österreich nun auch ISO-zertifiziert

05.02.2020

Die IFM zählt mit rund 100 Mitarbeitern zu den führenden Dienstleistern im Facility Management in Österreich und betreut Immobilien in allen FM-bezogenen Bereichen.

Das Unternehmen wurde nunmehr von der Zertifizierungsstelle „quality austria“ ISO zertifiziert. Damit wurden die hohen Qualitätsstandards der IFM durch die Zertifizierung nach ISO 9001 auch von einer unabhängigen externen Organisation auditiert und bestätigt.

„Mit dem Qualitätsmanagement-System haben unsere engagierten Mitarbeiter ein Werkzeug in der Hand, unsere Kunden optimal zu betreuen und unsere Ziele zu erreichen“, kommentiert Ge-schäftsführer Michael Moshammer. „Die IFM hat das Ziel, sich ständig zu verbessern und weiterzu-entwickeln.“

„Einheitliche Prozesse, eine moderne IT-Unterstützung sowie eine nachvollziehbare Dokumentati-on der betreuten Immobilien sind wichtige Aspekte bei der Erbringung unserer Dienstleistungen“, ergänzt Co-Geschäftsführer Guido Pfeifer.

Die ISO 9001 ist ein weltweit anerkannter Standard, der Unternehmen unterstützt, den Fokus auf die Kundenanforderungen und -bedürfnisse zu legen, unternehmensinterne Prozesse effizient zu gestalten und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Absolventin der Rustler Akademie übernimmt Teamleitung für Wohnungseigentum

30.01.2020

Die Betreuung von Wohnungseigentum zählt zu den wichtigsten Geschäftsfeldern der Hausverwal-tung Rustler. Der reibungslose Betrieb, ein professionelles Kostenmanagement und der nachhalti-ge Werterhalt der Liegenschaften sind die zentralen Anforderungen an das Expertenteam von Rustler, für das Larissa Keminger (36) als neue Teamleiterin verantwortlich ist.

Die ausgebildete Rechtswissenschaftlerin mit mehrjähriger Erfahrung in einer namhaften internati-onalen Anwaltskanzlei, wechselte 2014 zu Rustler und absolvierte ihre Ausbildung zur Immobilien-managerin im Rahmen der unternehmenseigenen Rustler Akademie.

Zu den wichtigsten Aufgabenfeldern der Verwaltungsexpertin für Wohnungseigentum gehört ne-ben der laufenden Kostenoptimierung bei den betreuten Wohnhausanlagen auch die Abwicklung von notwendigen Maßnahmen für die nachhaltige Werterhaltung und Wertsteigerung der Liegen-schaften.

„Wir sind stolz, dass sich Larissa Keminger zur Führungskraft entwickelt hat, was die praxisnahe Ausrichtung unserer Akademie unterstreicht“, freut sich der Geschäftsführer der Gebäudeverwal-tung Rustler Martin Troger.

Rustler Gruppe erneut als Leitbetrieb ausgezeichnet

28.01.2020

Die Rustler Gruppe wurde erneut von „Leitbetriebe Austria“ als vorbildliches Unternehmen ausgezeichnet und rezertifiziert. Rustler befindet sich damit in einem namhaften Umfeld ausgezeichneten Unternehmen der heimischen Wirtschaft, wie beispielsweise die Flughafen Wien AG oder Hutchinson Drei.

Mitgesellschafter Martin Troger meinte anlässlich der Zertifikatsübergabe im Jänner 2020: „Wir freuen uns sehr über diese weitere Bestätigung unseres Qualitätsanspruchs bei der Erbringung von Immobiliendienstleistungen für unsere Kunden. Investieren in Qualität und Innovation zahlt sich jedenfalls aus, und ist ein zentraler Punkt bei Unternehmen, die in ihrer jeweiligen Branche eine Vorreiterrolle übernommen haben.“

Leitbetriebe Austria ist ein branchenübergreifendes Wirtschaftsnetzwerk, das die vorbildhaften Unternehmen der österreichischen Wirtschaft auszeichnet. Nachhaltiger Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftliche Verantwortung stehen dabei bei der Zertifizierung im Fokus.

Rustler Makler setzen auf Qualität – Nun auch Kärnten und Tirol ISO-zertifiziert

23.01.2020

Der Rustler Immobilientreuhand GmbH wurde im Jahr 2016, nach einem über mehrere Monate laufenden Projekt, erstmalig nach ISO 9001 zertifiziert. Die im Maklerunternehmen gelebte Qualitätspolitik wird regelmäßig kontrolliert und dokumentiert, so dass das Unternehmen nunmehr durch die Zertifizierungsstelle „quality austria“ rezertifiziert wurde.

Dabei wurden neben den bestehenden Standorten in Wien, Mödling, Graz und Linz auch die zwischenzeitlich neu eröffneten Maklerstandorte in Tirol und Kärnten erfolgreich zertifiziert. Das Unternehmen hat damit eine Vorreiterrolle in der Immobilienwirtschaft, da eine ISO-Zertifizierung für Maklergesellschaften nach wie vor ein absolutes Novum darstellt.

„Alle machen Gleiches gleich“, kommentiert Geschäftsführer Alexander Scheuch den wesentlichen Vorteil der laufenden Prozessoptimierung. „Dies ist aufgrund der bundesübergreifenden Zusammenarbeit der Teams und unseren Kunden, die häufig in mehreren Bundesländern präsent sind, ein zentraler Punkt.“

Die ISO 9001 ist ein weltweit anerkannter Standard, der Unternehmen unterstützt, den Fokus im Unternehmen auf die Kundenanforderungen und -bedürfnisse zu legen, unternehmensinterne Prozesse effizient zu gestalten und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Große Nachfrage für das „Musikhaus Ottakring“ - Neuestes Rustler Projekt in Ottakring startet

21.01.2020

Themenbezogene Wohnbauprojekte sind beim Bauträger Rustler groß geschrieben. Und der Erfolg gibt der Unternehmensgruppe recht. Die aktuellen Schwerpunkte in der Schaffung von Wohnraum sind zentrale Lagen in den immer beliebteren Wohnbezirken Ottakring und Meidling.

Bis Sommer 2021 werden im Bezirksteil Neulerchenfeld, in der Lindauergasse 17, 42 freifinanzierte Wohnungen und ein Geschäftslokal errichtet. Die Themenausrichtung „Musikhaus Ottakring“ wur-de in Anlehnung an den Komponisten Prof. Ludwig Anton Gruber, geboren an der gleichen Adres-se, kreiert und manifestiert sich unter anderem in der Fassade, die mit musikalischen Zierelemen-ten kunstvoll gestalten wird.

In Zusammenarbeit mit dem Rustler Maklerteam wurden bereits vor Baubeginn rund zwei Drittel der Wohnungen verkauft. „Wichtige Gründe für das große Kundeninteresse sind die klaren und harmonischen Grundrisse und eine Vielzahl an angebotenen Freiflächen. So tragen Eigengärten, Balkone, Loggien bis hin zu Dachterrassen dazu bei, dass das Musikhaus Ottakring den Ansprüchen unserer Bewohner in jeder Hinsicht gerecht wird“, erzählt die verantwortliche Projektmanagerin Alexandra Neumann-Hanns vom Bauträger Rustler.

Erfolg mit dem „Kunsthaus Meidling“ – Rustler bereits zu Baubeginn nahezu ausverkauft

16.01.2020

Nach mehreren Projekten im 12. Wiener Gemeindebezirk ist der Bauträger Rustler im Zentrum Meidlings weiterhin sehr aktiv. Neben dem laufenden Projekt „R Quadrat“ und dem bereits fertiggestellten „Fischerhaus“, setzt Rustler nunmehr mit dem „Kunsthaus Meidling“ weiter auf themenorientierte Wohnbauprojekte in diesem aufstrebenden Bezirk.

Bis Herbst 2021 werden 87 freifinanzierte Eigentumswohnungen errichtet. „In Zusammenarbeit mit dem Maklerunternehmen von Rustler wurden schon vor Baubeginn rund 90 Prozent der Wohnungen verkauft“, freut sich der zuständige Projektmanager Michael Hudelist.

Zum außerordentlichen Verwertungserfolg trägt im „Kunsthaus Meidling“ unter anderem die künstlerische Gestaltung der einzelnen Bereiche des Objektes wie der Fassade, Tiefgarage und der Wohnungen selbst bei. Rustler führt damit die Strategie fort, jeder einzelnen Immobilie einen eigenen Charakter zu geben und eine lebenswerte Umgebung zu schaffen.

Öffentliche Gebühren als Kostentreiber beim Wohnen – Aktuelle Rustler Analyse

15.01.2020

Rustler Immobilien hat in einer Echtdatenanalyse von vielen tausend Mietabschlüssen nachgewiesen, dass die Nettomieten in Wien in den letzten Jahren nur moderat angestiegen sind. Ein ganz anderes Bild zeigt die Betriebskostenentwicklung, die maßgeblich für die steigenden Wohnkosten verantwortlich ist.

Die Betriebskostenanalyse für Mehrfamilienhäuser für einen Beobachtungszeitraum von 10 Jahren ergibt, dass die durchschnittlichen Betriebskosten im Jahre 2009 bei € 1,59 netto je Quadratmeter Wohnnutzfläche lagen und bis zum Jahr 2018 auf € 1,96 netto je Quadratmeter Wohnnutzfläche angestiegen sind. Die Preissteigerung betrug somit rund 23 Prozent, die Inflation im selben Zeitraum 18,5 Prozent.

Rustler hat die Entwicklung der Gesamtbetriebskosten sowohl der Inflation als auch den Gebührenerhöhungen der Stadt Wien für Wasser, Abwasser und Müll gegenübergestellt.

„Es zeigt sich klar, dass die Steigerung der Gesamtbetriebskosten maßgeblich der Gebührenerhöhung der Stadt Wien geschuldet ist. Anders als bei Versicherungsverträgen und Reinigungskosten, liegen diese Kostenpositionen nicht im Einflussbereich des Eigentümers oder der zuständigen Hausverwaltung und führen vor allem im Altbau zu einer spürbaren Mehrbelastung der Mieter“, fasst Maximilian Kainz von der Rustler Immobilientreuhand GmbH zusammen.

Neue Teamleiterin bei der Gebäudeverwaltung Rustler

10.01.2020

Die Aufgabengebiete des Rustler Wohnungsmanagements, das Eigentümer von Wohnungen betreut, wurden in einem eigenen Team der Hausverwaltung Rustler zusammengefasst. Ab sofort ist Dagmar Robitza (39) neben der Verwaltung und Entwicklung klassischer Mietzinshäuser für dieses Geschäftsfeld als Teamleiterin verantwortlich.

Die ausgebildete Immobilientreuhänderin und Absolventin der Fachhochschule Wiener Neustadt wechselte 2015 von einer namhaften Hausverwaltung zu Rustler und führte ihre Ausbildung zur Immobilienmanagerin im Rahmen der unternehmenseigenen Rustler Akademie fort.

„Der Bedarf, dass sich jemand professionell neben der Betreuung ganzer Häuser auch um einzelne erworbene Wohnungen kümmert, ist definitiv im Steigen begriffen. Dies auch deshalb, weil unsere Kunden oft nicht im Umfeld der entsprechenden Wohnungen leben und umso mehr einen verlässlichen Partner benötigen“, beschreibt Robitza die neue Herausforderung.

„Wir sind stolz, dass sich Dagmar Robitza zur Managerin entwickelt hat, freut sich der Geschäftsführer der Gebäudeverwaltung Rustler Martin Troger.

Neuer Bereichsleiter bei der Gebäudeverwaltung Rustler

11.12.2019

Roman Urban (38) verstärkt ab sofort das Management bei der Gebäudeverwaltung Rustler. In dieser Funktion verantwortet er das operative Geschäft des Bereiches der Mietwohnhäuser. Dieser Bereich umfasst zusätzlich auch das Rustler Wohnungsmanagement und damit die Betreuung von vermieteten Eigentumswohnungen.

Der Zinshausexperte ist nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums für Immobilienwirtschaft an der FH Wien seit fast 15 Jahren in der Immobilienbranche tätig. Unter anderem betreute er 10 Jahre lang bei einer renommierten Wiener Hausverwaltung den Bereich Mietwohnhäuser sowie, vor seinem Wechsel zu Rustler im Jahr 2018, das Immobilienportfolio einer Industriellenfamilie.

„Wir sind stolz Roman Urban als zusätzliche Führungskraft im Team zu haben. Seine Expertise im Zinshausbereich wird unserer bedeutenden Marktpräsenz in diesem Geschäftsfeld zusätzliche Impulse geben“, freut sich der Geschäftsführer der Gebäudeverwaltung Rustler Martin Troger.

Erfolg mit dem „R Quadrat“ – Rustler verkauft zwei Drittel der Wohnungen vor Baubeginn

09.12.2019

Der Bauträger Rustler ist seit einigen Jahren im 12. Wiener Gemeindebezirk sehr aktiv. Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Projekten im Längenfeldviertel und der großen Nachfrage für das laufende Projekt „Kunsthaus Meidling“, ist nun der Baubeginn für das Projekt „R Quadrat“ im Zentrum Meidlings erfolgt.

Bis Herbst 2021 entstehen 53 freifinanzierte Eigentumswohnungen in zwei Bauteilen, wovon in Zusammenarbeit mit dem Maklerunternehmen der Rustler Gruppe bereits 35 Wohnungen vor Baustart verkauft wurden.

„Mit ein Grund für die große Nachfrage und den so frühzeitigen Verkauf ist sicher der individuelle Charakter des Projektes, das unseren Kunden viele Besonderheiten wie eine Erholungs- und Workoutzone, eine moderne Kletterwand oder Urban Gardening bietet“, erläutert der Geschäftsführer des Bauträger Rustler Markus Brandstätter.

Rustler führt mit dem „R Quadrat“ die Strategie fort, jedem neuen Wohnimmobilien einen individuellen Charakter zu geben. So ist der Bauträger in Meidling bereits mit dem „Fischerhaus“ und dem „Kunsthaus Meidling“ präsent.

Eigentumswohnung als Anlage erworben – was nun?

27.11.2019

Die Nachfrage nach Wohnungen als Anlageform ist unverändert hoch, auch weil Österreich im internationalen Vergleich ein Land der „Mieter“ ist. Der Bedarf, dass sich jemand professionell um die erworbenen Wohnungen von Anlegern kümmert, ist aber ebenso im Steigen begriffen.

„Eigentümer von Anlagewohnungen leben oft nicht im Umfeld der entsprechenden Wohnung und benötigen umso mehr einen verlässlichen Partner“, erläutert Dagmar Robitza, die das Wohnungsmanagement bei der der Hausverwaltung Rustler betreut.

Das Rustler Wohnungsmanagement bietet diese Dienstleistung in ganz Österreich an und kümmert sich unter anderem um die Vorschreibungen der Mieten und das Inkasso sowie die fristgerechte Indexierung der Miete, um die Einholung von Kostenvoranschlägen und Abwicklung sowie Beauftragung von Reparaturen und ist Ansprechpartner für den Mieter in allen Dingen.

In Zusammenarbeit mit dem Makler-Team der Unternehmensgruppe kümmert sich Rustler auf Wunsch auch um die Suche eines geeigneten Mieters. Wohnungseigentümer müssen keine Besichtigungstermine mit Mietinteressenten wahrnehmen, und sich nicht um die Vermarktung ihrer Wohnung kümmern. Die Eigentümer können dabei individuelle Vereinbarungen hinsichtlich der Maklerkonditionen sowie der Dauer der Vermietung und Abstimmung der Miethöhe treffen.